Die Story

 

WIE ES DAZU KAM

Wenn ich zu Beginn meines Buches behaupte, ich sei ein wenig verrückt, dann könnte da ja etwas dran sein. 

Um es kurz zusammenzufassen: Die Dinge nahmen einfach ihren Lauf. Ich war schon immer etwas “anders” und so haben sich viele Sachen ergeben, an denen ich Spaß hatte.

Zum Beispiel das Organisieren von Veranstaltungen und das Arbeiten mit einem Team zusammen, um etwas voranzutreiben und auf die Beine zu stellen. 

Das kam zu Beginn relativ unscheinbar, ein Kumpel und ich wurden gefragt, ob wir bei einer Theateraufführung die Lichttechnik übernehmen könnten. 

Daraufhin rollte ein großer Stein von der Bergspitze herunter; wir sammelten uraltes Technikmaterial zusammen und legten einfach mal drauf los, getreu dem Motto “Learning bei doing”. Und so entstand mit der Zeit ein Hobby, welches wir schnell ausbauten, indem wir Menschen ins Team dazu holten und zügig begonnen, diverse Organisationsstrukturen und Abläufe zu “professionalisieren”. 

 

Irgendwann war der Punkt erreicht, wo ich so viele verrückte Sachen rund um Veranstaltungen und mit Hausmeister Otto erlebt habe, dass ich ein Dokument im PC anlegte und alles, was mir einfiel, niederschrieb. 

Und jetzt halte ich ein Buch in den Händen – oder vielleicht auch bald Sie selbst am 21. März in der Stadthalle in Boppard? Sehen wir uns dort?

 

DIE MESSAGE

Wenn ich mein Buch und meine Geschichte an Schulen jungen Menschen präsentiere, dann lautet ein wesentlicher Teil meiner Botschaft: Trau dich! Mach etwas! Steche aus der öden, grauen Masse heraus und gehe deinen Weg! 

 

BETREUTE VERANSTALTUNGEN

Ich finde es großartig, wenn Menschen etwas vorantreiben,

etwas mit ihrem Kopf oder ihren Händen erschaffen.”

KONTAKT

Ich freue mich über jede Nachricht, sei es wegen Interesses an einer Lesung oder einfach nur um, mich in Ihr Kontakt-Netzwerk mit aufzunehmen. Ganz egal! 

Share This